Ausgabe Dezember 2019 | 16. Dezember 2019 | SHD . TechnologyAlle Beiträge dieser Kategorie anzeigen | Alle Beiträge anzeigen von
Katharina Gerber
, Alle Beiträge anzeigen von
Alexander Lippold
| 220 Besucher

Fünf No-Gos für Managed Services

Was Sie im Rahmen Ihrer Digitalisierungs­strategie beachten sollten!



Der digitale Wandel bringt für Unternehmen zahlreiche Vorteile. Sie können die Veränderungen in den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen genau analysieren, neue Geschäftsmodelle entwerfen und sich entsprechend der Markterwartungen weiterentwickeln.

Managed Services können Ihnen die Anpassung an das neue Zeitalter erleichtern!

Doch was Sie während der Digitalisierung bei der naheliegenden Auslagerung von IT-Services beachten sollten, zeigen wir Ihnen in fünf Aspekten:

Das Business wird von der IT nicht involviert, wodurch die Mehrwerte unklar sind

Ziel einer Digitalisierungsstrategie ist es, einem Unternehmen neue Umsatz- und Wertschöpfungsmöglichkeiten zu erschließen. Neue Technologien haben immer mehr einen direkten Einfluss auf die Art und Weise, wie Geschäfte künftig getätigt werden. Wird dieser Business Value nicht in die IT-Strategie aufgenommen, können diese keinen relevanten Mehrwert bieten.

Prozesse und Formalien stehen über Kundenzufriedenheit und Erwartungen

Oberstes Ziel der Digitalisierung ist die Steigerung oder zumindest Beibehaltung des aktuellen Gewinnniveaus. Erreicht wird dies durch eine Verbesserung der Kundendienstprozesse, eine größere Flexibilität in der Betriebstätigkeit, den angemessenen Umgang mit Geschäftsmöglichkeiten und eine Reduzierung der Kosten. Nur wenn diese in die Prozessgestaltung des Unternehmens integriert werden, kann die Digitalisierungsstrategie erfolgreich sein.

Leistungen und Reportings sind nicht transparent und lassen keine Schlüsse für Verbesserungen zu

In diesem Zusammenhang sind sogenannte „Service Level Agreements“ (SLAs) sinnvoll. Diese Vereinbarungen definieren unter anderem, innerhalb welchen Zeitraumes ein Incident gelöst werden muss. Haben Sie in Ihrem Service Management keine Reportings und Reviews etabliert, können Mehrwerte und Erfolge nicht über KPIs und SLAs sichtbar gemacht werden.

Verantwortlichkeiten sind nicht klar definiert

Eine Digitalisierungs- und IT-Strategie kann nur erfolgreich sein, wenn alle Aufgabenbereiche und Verantwortlichkeiten klar definiert sind. Dem liegt ein intensiver Kommunikationsaustausch zu Grunde. Wenn Sie Service Provider, Mitarbeiter und Verantwortliche keine Aufgabenverteilung und Anforderungen zuweisen, können alle Parteien nicht an einem Strang ziehen.

Tooleinführung (Technik) ohne Prozesse- und Organisationssicht

Digitalisierung bezeichnet den Anpassungsprozess Ihres Unternehmens, um in den digitalen Welten mühelos zu funktionieren. Die enge Verzahnung aller Geschäftsprozesse innerhalb eines Unternehmens ist aus diesem Grund unabdingbar. Die Anpassung von Geschäftsprozessen und -modellen an neues, verändertes Kundenverhalten ist daher die Strategie zum Erfolg.

 

Katharina Gerber
Autor:
Katharina Gerber | Marketing Managerin
Website:
Alexander Lippold
Autor:
Alexander Lippold | Sales Consultant Professional Service
Website:

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Es wird kein Zusammenhang zwischen Ihrer Bewertung und Ihrer E-Mail-Adresse hergestellt, falls Sie unseren Newsletter erhalten haben.

SHD . NewsAlle Beiträge dieser Kategorie anzeigen

Weihnachtliche Grüße von der SHD

Die Universität Rostock ist 2016 in einer Untersuchung der Frage nachgegangen, wie lange Unternehmen in Deutschland durchschnittlich existieren (Universität Rostock, Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Fakultät, Prof. Dr. Weißbach). Man fand heraus, dass ein Unternehmen im ...

161 Besucher
SHD . NewsAlle Beiträge dieser Kategorie anzeigen

Hate it or love it! Digitalisierung geht alle an

Digitalisierung ist allgegenwärtig und ruft verschiedene Assoziationen bei den Beteiligten hervor. In unserem Workshop beleuchten wir das Thema aus verschiedenen Perspektiven: Wie wird sich die Rolle des IT-Leiters zukünftig wandeln, welche Aufgaben hat ein Digital Leader und wie hilft ...

149 Besucher
SHD . NewsAlle Beiträge dieser Kategorie anzeigen

Cloud 2020 – Interview mit Karl-Heinz Land

Die Cloud – ein Trendthema, welches auch 2020 aus der IT-Landschaft nicht wegzudenken ist. Besonders in mittelständischen Unternehmen stellt sich die Frage, wie man zunehmendem Datentransfer begegnen kann. Lesen Sie in einem Kurzinterview zwischen Dr. Frank Karow, Geschäftsführer SHD ...

343 Besucher
SHD . TechnologyAlle Beiträge dieser Kategorie anzeigen

Modell der geteilten Verantwortung

Viele, aber leider nicht alle Unternehmen haben eine aktuelle IT-Strategie und klare Vorstellungen, wie mit dem Thema Public Cloud umzugehen ist. Im Zuge der Digitalisierung werden synchron zur IT-Strategie Workloads identifiziert, welche für die Public Cloud (z.B. Microsoft Azure oder ...

170 Besucher