Ausgabe Juli 2020 | 21. Juli 2020 | SHD . TechnologyAlle Beiträge dieser Kategorie anzeigen | Alle Beiträge anzeigen von
Christian Müller
| 145 Besucher

IT-Infrastruktur im Wandel – Rückblick auf 30 Jahre IT

Zum 30-jährigen Bestehen von SHD blicken wir auf die IT-Entwicklung mit unseren Partnern zurück.



War zu Beginn der 90er Jahre der Weg vom Mainframe zum Client Server Computing erkennbar, folgten daraufhin Zeiten der erneuten Zentralisierung mittels unterschiedlicher Virtualisierungstechnologien. Der Trend wurde mit Cloud Computing und später Edge Computing auf verschieden Systeme verteilt. Mit jedem Zyklus stieg die Anzahl der Abstraktionsschichten und stellte neue Anforderungen an die IT-Infrastruktur, bot aber auch neue Möglichkeiten.

Blickt man auf den Netzwerkbereich, so waren Ringnetzwerke im Gründungsjahr von SHD noch Stand der Technik. Doch diese Technik wurde zeitnah durch eine Sternverkabelung auf Basis der 10Base-T Technologie verdrängt. Diese bot einfache Verkabelung mit mehreren Teilnehmern, bei einem höheren Datendurchsatz. Das ist auch heute noch in unseren Netzwerken zu finden, jedoch mit Übertragungsraten von 10 GBit bzw. 40 GBit mittels Kupfer. Mittlerweile gibt es auch Ansätze, 100 GBit mittels Kupferkabel zu erreichen, jedoch gilt die Technik als nahezu ausgereizt. Im Rechenzentrum sind weitaus höhere Übertragungen möglich, diese setzen aber auf Glasfaser als Übertragungsmedium und basieren meist auf einer 25 GBits Technologie. 400G Base-SR16 ist hier ein gängiger Vertreter, der in Rechenzentren derartige Geschwindigkeiten ermöglicht. Im März 2020 wurde der nächste Standard für 800 Mbit verabschiedet. Bis diese Geschwindigkeiten in mittelständischen Rechenzentren einziehen, dauert es sicherlich noch etwas. Es zeigt auch, dass die Bandbreite der Netzwerktechnik sich nicht alle 2 Jahre verdoppelt.

Im Gegensatz hierzu steht die Rechenleistung der IT-Systeme. Diese verdoppelt sich gemäß der Annahme von Moor alle 2 Jahre. Somit sind immer fortschrittlichere Technologien entwickelt worden, um die Systeme performant mit Daten versorgen zu können. Dabei rückten die Daten immer näher an die Rechensysteme heran. Durch die Leistungssteigerung der Systeme wurden auch Wege zur besseren Auslastung gesucht. Einen Meilenstein lieferte hierbei das 1998 gegründete Unternehmen VMware mit der 2008 veröffentlichten Virtualisierungsplattform ESX 3.5. Diese galt als Meilenstein und stellte eine stabile und erprobte Plattform zur Server Virtualisierung bereit. Damit ging ein Umbruch in der Bereitstellung von Servern einher, welcher einen merklichen Effizienzgewinn ermöglichte. Dies war durch die Bereitstellung hochverfügbarer Speichersysteme möglich, die einen gemeinsamen Zugriff ermöglichten. Die Sicherstellung von Verfügbarkeiten sowie die Vereinfachung von Backup und Recovery wurde dadurch erst möglich. Mittlerweile findet auf der Applikationsebene ebenfalls eine zunehmende Virtualisierung statt.

Abbildung 1: Rückblick auf 30 Jahre IT (Zyklen hin zur Zentralisierung und Dezentralisierung sind ersichtlich)

Waren Ende der 90er Jahre die Zentralisierung der Clients mittels Terminalserver ein großer Trend, setzte mit dem Aufkommen von Software as a Service-Angeboten ab 2013 die Containerisierung von Software ein. Diese ermöglicht die Zerlegung von Software in einzelne Teilbereiche und damit eine Verkürzung der Entwicklungszyklen. Die Virtualisierung der Software erfolgt hier auf Prozessebene des Betriebssystems. Diese Bereitstellungsoptionen für Software halten nun immer mehr auch in die Hypervisor Einzug.

Im Betriebssystemumfeld beginnt der Aufstieg grafischer Benutzeroberflächen auf PCs endgültig am Anfang der 90er Jahre. Ein Meilenstein war die Veröffentlichung von Microsoft Windows 3.1, welches den Grundstein für das heutige Microsoft bildet. Es folgten mehrere Client- und Serverbetriebssysteme von Microsoft, welche fast ausschließlich auf ein grafisches Benutzerinterface setzen.

Im Security Bereich gab es in den letzten 30 Jahren die gravierendsten Änderungen. 1993 brachte Checkpoint mit Firewall 1 die erste Statefull-Inspection-Firewall auf den Markt. Ab diesem Zeitpunkt nahm das Katz- und Mausspiel zwischen Cyberkriminellen, Hackern und Security-Anbietern immer mehr Fahrt auf.

Waren Anfang der 90er Jahre Antivirusprogramme und Router ausreichend zur Ab­sicherung von Unternehmen, ist die Bedrohungslage heute viel breiter gefächert. Hinzu kommen immer mehr Softwarefehler, welche den reibungslosen IT-Betrieb erschweren. Der Jahr-2000-Bug zeigt hier die Abhängigkeit diverser Branchen von der IT. Dazu kamen immer mehr politisch motivierte Aktionen im Internet. Ein Beispiel hierfür ist das Anonymous-Kollektiv, welches sich um das Jahr 2008 „gegründet“ hat. Neue Technologien wie das Internet of Things ermöglichten ebenfalls neue Angriffsmöglichkeiten. So ermöglichten ungesicherte Geräte 2016 einen Denial of Service Angriff mit Lastspitzen von über 1 Tbps. Die Steuerung erfolgt über das Mira Botnetz.

Auch die Anbieter am Markt haben sich gewandelt, so gab es immer wieder Gründungen, die uns bis heute im täglichen IT-Alltag begleiten – Umfirmierungen, wie das Beispiel Fujitsu im Zeitstrahl zeigt, aber auch Insolvenzen. Amiga ist hier nur ein Beispiel für Aufstieg und Fall eines Anbieters, welcher dem einen oder anderen Leser noch ein Begriff ist.

Eines wird uns in der IT aber erhalten bleiben – der stetige Wandel.

Gemeinsam mit Ihnen freuen wir uns, den neuen Herausforderungen zu begegnen!

 

Christian Müller
Autor:
Christian Müller | Technology Consultant
Website:
Bildquelle/Copyright: © bluebay (Headerbild) — shutterstock.com

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Es wird kein Zusammenhang zwischen Ihrer Bewertung und Ihrer E-Mail-Adresse hergestellt, falls Sie unseren Newsletter erhalten haben.
SHD . NewsAlle Beiträge dieser Kategorie anzeigen

Drei Jahrzehnte SHD

Wenn wir in diesem Juni das 30. Jahr des Bestehens unseres Unternehmens begehen, können wir mit Stolz und Freude über das Erreichte auf die Geschichte und Entwicklung unseres Unternehmens zurückblicken. Frühzeitig gestartet – nicht einmal ein Jahr nach dem Fall der Berliner Mauer ...

181 Besucher
SHD . NewsAlle Beiträge dieser Kategorie anzeigen

„Wir sehen unsere Aufgabe darin, unsere Kunden auf dem Weg der Veränderung zu begleiten.“

Hinter SHD liegen 30 bewegende und erfolgreiche Jahre Unternehmensgeschichte. Der Erfolg am Markt und die Entwicklung, die das Unternehmen genommen hat, wäre ohne die Menschen, die das Unternehmen geprägt haben, undenkbar. Lesen Sie in einem exklusiven Kurz­interview mit Dr. Frank ...

234 Besucher
SHD . NewsAlle Beiträge dieser Kategorie anzeigen

SHD – Über 30 Jahre Geschichte und Erfahrung: Von der Gründung des Unternehmens bis heute

Gründung des Unternehmens in Dresden   Der Umsatzanteil im Servicegeschäft wächst auf 25%   Errichtung der Geschäftsstellen in Berlin, Leipzig und Senftenberg   2000 – 10 Jahre SHD SHD begeht das 10jährige Bestehen und beschäftigt ca. 45 Mitarbeiter   SHD ...

174 Besucher
SHD . NewsAlle Beiträge dieser Kategorie anzeigen

SHD unterstützt den diesjährigen Palaissommer

Im Rahmen des kulturellen und sozialen Engagements von SHD freuen wir uns besonders, den diesjährigen Palaissommer als Kunst-und Kulturfestival unterstützen zu können. Vom 17.07. bis 23.08.2020 erwarten den Besucher im Park des Japanischen Palais zahlreiche Konzerte, Hörspielnächte, ...

122 Besucher
SHD . NewsAlle Beiträge dieser Kategorie anzeigen

Unsere Aktion anlässlich 30 Jahre SHD

Genießen Sie den Sommer und statten Sie Ihr Team mit unseren SHD Beer-to-go Bechern aus! Verraten Sie uns einfach, welche IT-Themen Sie besonders interessieren und erhalten Sie als Dankeschön unseren individuellen Bierbecher für sich und Ihre Lieblingskollegen. Einem Teamevent im ...

192 Besucher
SHD . TechnologyAlle Beiträge dieser Kategorie anzeigen

KI »Watson« zeigt den Weg auf der Prozesslandkarte

Das sind 30 Jahre, in denen wir die Digitalisierung in verschiedensten Bereichen vorangetrieben haben. Neben den klassischen Systemhausthemen, die sich primär mit unterschiedlichsten Technologien beschäftigen, hat sich in den letzten Jahren ein Team mit dem Namen “Digitale ...

182 Besucher